Monat: Mai 2011

Was verstehen wir eigentlich unter Kreativität?

Kreativität wird als das Vermögen oder die Fähigkeit definiert, aus zwei oder mehreren im Geist schon bestehenden Konzepten neue Kombinationen zu formen. Den eigentlichen „kreativen Prozess“ bezeichnet man als „Träger“, mit dem Menschen neue Ideen entwickeln.   Übertragen auf die wirtschaftliche Eben versteht man nach H. Hoffman (1987) darunter die Fähigkeit des Menschen: • neue […]

Kreativitätstechniken im Überblick

Kreativitätsmethoden sollen so geschaffen sein, dass sie zunächst Anreize und Impulse für Ideen schaffen und schließlich Resultate produzieren, die auf der Basis der innovativen Kreativität liegen. Die bekannteren dieser Techniken sind:   a) Brainstorming Wurde Ende der dreißiger Jahre vom Amerikaner Alex Osborn entwickelt und stellt eine Konferenztechnik dar, bei der eine Gruppe versucht, die […]

DIN A Papierformate

DIN -Norm 476, Vorzugsreihe A, beschnitten, dies ist die Norm für Papierformate, welche durch das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) 1922 in der DIN -Norm 476 festgelegt wurde. Die A –Formate haben ein Seitenverhältnis von der Seitenlänge zur Diagonallänge eines Quadrats, sprich ein Seitenverhältnis 1 zu Wurzel aus 2, was einem Seitenverhältnis von rund […]

Lounge

  Eine Lounge, mit zwei Sesseln, einem Tisch und zwei Gläsern. Umgesetzt in Cinema 4D Version 10.

Getränkekarte

Getränkekarte, Projektarbeit aus meiner Ausbildung zum Mediadesigner. Dies ist eine von mir selbst entworfene Getränkekarte.