Wichtige Bildformate im Bereich Mediengestaltung

tif (tiff)

Tagged-Image File Format

Das für uns wohl am häufigsten verwendete Format: Das Standard-Format im DTP-Bereich, verlustfreies Kompressionsverfahren (lässt sich meist per ZIP nochmal extrem packen! – die angebotene LZW_Komprimierung sollte nicht angewendet werden)

Plattform-unabhängig, 8 bit/Kanal, CMYK, RGB, Graustufen, oder als Strichzeichnung mit 1bit

 

eps

Encapsulated Post Script

EPS kann Vektorgrafiken und Pixelbilder enthalten und wird von den meisten Grafik- und Seitenlayoutprogrammen unterstützt. Das EPS-Format ist ebenfalls geeignet, um PostScript- Grafiken zwischen Anwendungen zu übertragen. Beim Öffnen einer EPS-Datei mit Vektorgrafiken, die mit einem anderen Programm erstellt wurde, rastert Photoshop die Datei und konvertiert die

Vektorgrafiken in Pixel.

Transparenz (Freistller) per EPS-Pfad, 8 bit/Kanal, CMYK

 

jpg (jpeg)

Joint Photographic Experts Group

Einmal JPG – immer Schlecht!!

Verlustbehaftetes Kommpressionsverfahren mit unterschiedlichen Kompressionsstufen

Wird von fast allen Browsern unterstützt.

Weit verbreitetes Internet-Bild-Format.

JPEG ist das gebräuchliche Format für die Darstellung von Fotos und anderen Halbtonbildern in HTML-Dateien im World Wide Web und anderen Online-Diensten. Das JPEG-Format unterstützt CMYK-, RGB- und Graustufen-Farbmodi. Es unterstützt keine Alpha-Kanäle.

Im Gegensatz zu GIF erhält JPEG sämtliche Farbinformationen eines RGB-Bildes. JPEG wendet eine Komprimierung an, mit der die Dateigröße reduziert wird, indem Daten, die zur Darstellung des Bildes nicht notwendig sind, erkannt und gelöscht werden.

Wenn Sie ein JPEG-Bild öffnen, wird es automatisch dekomprimiert. Je höher die Komprimierung, desto niedriger wird die Bildqualität; je niedriger die Komprimierung, desto höher ist die Bildqualität. In den meisten Fällen erzeugt eine Komprimierung mit der maximalen Qualitätsstufe ein Bild, das sich praktisch nicht vom Original unterscheidet.

24 bit Halbton, CMYK, RGB, Graustufen, kein Alpha-Kanal, keine Transparenz

 

psd

Photoshop-internes Dateiformat

Natives Photoshop-Format – Arbeiten mit Ebenen

Mit Hilfe der folgenden Befehle können Sie in Adobe Illustrator erstellte Dateien sowie PDF- und EPS-Dateien importieren, die Vektorgrafiken enthalten:

  • Mit dem Befehl “Öffnen” wird eine Illustrator-, PDF- oder EPS-Datei als neues Adobe Photoshop-Bild geöffnet.
  • Mit dem Befehl “Plazieren” im Menü “Datei” wird eine Illustrator-, PDF- oder EPS-Datei als neue Ebene in ein vorhandenes Photoshop-Bild eingefügt.
  • Mit dem Befehl “Einfügen” wird ein kopiertes Illustrator-Bild entweder als Pixel oder als Pfad in ein Photoshop-Bild eingefügt. (Siehe auch Verwenden von Ziehen-und-Ablegen zum Kopieren
  • zwischen Anwendungen.)

Wenn Sie ein Illustrator-, PDF- oder EPS-Bild in Photoshop öffnen oder plazieren, wird es gerastert, d. h. die mathematischen Linien und Kurven des Vektorbildes werden in die Pixel oder Bits eines Bitmapbildes umgewandelt. Weitere Informationen finden Sie unter Bitmaps und Vektorbilder.

Wählen Sie “Datei: Automatisieren: Mehrseitige PDF in PSD”, um eine mehrseitige PDF-Datei in mehrere Bilder im Photoshop-Format zu konvertieren.

EBENEN!!! Halbton-Bilder Optimal zum Erstellen von Composings.

 

gif

Graphic Interchange Format von Compuserve entwickelt und lizensiert

Ermöglicht Transparenz in Browsern per Chroma-Keying. Nicht (oder kaum) für Photos geeignet, da geringe Farbtiefe! Ermöglicht Animationen!

Das GIF-Format unterstützt 8-Bit-Farbe und komprimiert Farbflächen effizient, wobei Details, z. B. in Strichgrafiken, Logos oder Abbildungen mit Text, erhalten bleiben. Außerdem verwenden Sie das GIF-Format, um animierte Bilder zu erstellen. GIF wird von den meisten Browsern unterstützt.

Beim GIF-Format wird eine verlustfreie Komprimierungsmethode eingesetzt, bei der während der Komprimierung keine Daten gelöscht werden. Sie können eine GIF-Datei mehrfach speichern, ohne daß Daten verlorengehen. Da GIF-Dateien jedoch 8-Bit-Farbe enthalten, kann die Optimierung eines 24-Bit-Originalbilds als 8-Bit-GIF zu einer niedrigeren Bildqualität führen.

Nur 8 bit, Transparenz, animierbar

 

ai

Adobe Illustrator-Format Illustrator-natives Vektor-Format

Wird häufig beim Schneidplotten und im CAD-Bereich verwendet auf die Version aufpassen!

 

pct

Pict

Das PICT-Format ist ein gebräuchliches Format zum Datenaustausch für Grafik- und Layoutprogramme auf dem Macintosh. Das PICT-Format unterstützt RGB-Dateien mit einem Alpha-Kanal und indizierte Farb-, Graustufen- und Bitmap-Dateien ohne Alpha-Kanäle. Es ist besonders gut geeignet, um Bilder zu komprimieren, die große, flächige Farbbereiche enthalten, und ist daher besonders effektiv bei Alpha-Kanälen, die oft aus großen schwarzen und weißen Flächen bestehen.

Wenn Sie ein RGB-Bild im PICT-Format speichern, können Sie zwischen 16-Bit- oder 32-Bit-Farbtiefe wählen. Für Graustufenbilder können Sie 2-Bit, 4-Bit oder 8-Bit pro Pixel wählen. Wenn Sie einen Macintosh mit der QuickTime-Systemerweiterung verwenden, können Sie darüber hinaus eine von vier JPEG-Komprimierungsstufen wählen.

Mac-Format, RGB, Graustufen, 16 – 24 bit

 

pcd

Kodak Photo-CD

Von Kodak entwickeltes Bildformat.

Kodak® Photo CD®-Dateien, einschließlich Hochauflösungdateien von Pro Photo-CDs, können direkt in Photoshop geöffnet werden. Mit dem Kodak Precision Color Management System (KPCMS) können Sie den Farbmodus und die Anzeige von Photo CD-Bildern steuern, indem Sie Profile für den Ursprungsfilm und das Ausgabegerät angeben. Das KPCMS wird beim Installieren von Photoshop automatisch mit installiert.

Hinweis: Sie können Dateien aus Adobe Photoshop nicht im PhotoCD-Format speichern.

Beim Öffnen kann man die Dateigröße zwischen 192×128 und 3072×2048 Pixel wählen.

 

prn, ps

Print-Jobs

Für einen PostScript-Interpreter (Belichter, Acrobat) vorbereitete Datei. Wird z.B. beim Drucken inDatei zur Erstellung eines PDF erzeugt!

Riesengross!

Nur für den PROFIPrePress-Bereich!!

 

pdf

Portable Document Format

Das von Adobe Systems entwickelte Dateiformat “PDF”

ist das programmeigene Dateiformat des Dateiaustauschsystems Adobe Acrobat. Dabei handelt es sich um ein Metadatei-Format, mit dem das Öffnen, Anzeigen, Durchblättern und Drucken von Dateien auf allen wichtigen Rechnerplattformen (DOS, Macintosh, Windows und UNIX) ermöglicht wird, ohne daß die Dateien dazu in verschiedenen Formaten gespeichert werden müssen.

Das PDF-Format basiert auf der von Laserdruckern und Bildbelichtern verwendeten Seitenbeschreibungssprache Adobe PostScript und ist daher in der Lage, jede beliebige Seite zu beschreiben, gleich welche Text- und Grafikinformationen sie enthält. Hinzu kommt, daß PDFDateien stark komprimiert sind, so daß sie sich hervorragend für die Anzeige im World Wide Web und in Intranets sowie für die Übertragung per E-Mail eignen.

Plattformunabhängiges DTP-Format, welches bei richtiger Handhabung auch zur Belichtung verwendet werden.

DTP Format: Vereint Vektor-, Bild- und Text-Information in einer plattformunabhängigen Datei.

 

wmf

Windows Meta File

Das von Microsoft entwickelte Dateiformat “WMF” kann sowohl Vektoren als auch Bitmaps enthalten. Es wird von Windows und einer Reihe von Windows-Grafikanwendungen mit einer Farbtiefe von bis zu 24 Bit unterstützt.

Text wird zeichenweise exportiert. WMF-Dateien können sehr umfangreich sein, wenn Ihre Datei viele Kurven oder viel Text enthält.

ungebräuchlich da ungenau und unprofessionell!

 

emf

Enhanced MetaFile Ähnlich wmf.

Mit eingebetteten Schriften ungebräuchlich da ungenau und unprofessionell!

 

png

Portable Network Graphic

Das Format Portable Network Graphics (PNG) wurde als Alternative zum GIF-Format entwickelt und wird wie dieses für die verlustlose Komprimierung und Darstellung von Bildern im World Wide Web und anderen Online-Diensten verwendet. Im Gegensatz zu GIF unterstützt PNG 24-Bit-Bilder und erzeugt transparente Hintergrundbereiche ohne zakkige Kanten. Manche ältere Versionen von Web-Browsern unterstützen jedoch keine PNG-Bilder.

Das PNG-Format unterstützt Graustufen- und RGB-Dateien mit einem Alpha-Kanal und indizierte Farb- und Bitmap-Dateien ohne Alpha-Kanäle. PNG definiert die transparenten Bereiche anhand des gespeicherten Alpha-

Kanals. Löschen Sie daher vor dem Speichern des Bildes im PNG-Format alle Alpha-Kanäle mit Ausnahme des gewünschten.

hat sich leider bis heute nicht durchgesetzt.

 

bmp

BMP ist das standardmäßige Windows-Bitmap-Format und wird auf DOS- und Windowskompatiblen Computern verwendet. Wenn Sie eine Datei in diesem Format speichern, können Sie sie entweder als Format Microsoft Windows oder OS/2 und mit einer Farbtiefe von 1-Bit bis 24-Bit speichern. Für 4-Bit- und 8-Bit-Bilder können Sie auch die Komprimierung Run-Length-Encoding (RLE) wählen; diese Art der Komprimierung ist verlustfrei.

Nur RGB, sehr groß, da unkomprimiert.


Leave a Comment